Schlagwort-Archive: WHO

SCHWEINEGRIPPE: IMMER MEHR IMPFSCHÄDEN UND VERTUSCHUNGEN FLIEGEN AUF

Weltweit braut sich eine Revolte gegen tödliche Impfungen zusammen, da immer mehr Fälle über schwächende Krankheiten, langsam tötende Nebenwirkungen und sogar Todesfälle die Runde machen.

Berichte von schwächenden Krankheiten, langsam tötenden Nebenwirkungen und sogar über Fälle, wo Geimpfte umgehend nach der Impfung verstarben, nehmen weltweit zu. Während die Vertuschung über tödliche Impfungen gerade auffliegt, werden immer mehr Menschen argwöhnisch und fragen sich, mit was sie eigentlich seitens der Gesundheitsbehörden geimpft werden, bei denen sich herausstellte, dass ihnen nicht getraut werden kann.

Weiterlesen

GLOBALE CO2-STEUER SOWIE FINANZTRANSAKTIONSSTEUER IN DER EU KOMMEN

Europäische Union will globale CO2- und Finanztransaktionssteuer einführen.

Eine von der Europäischen Union angeführte Gruppe aus 60 Ländern und dutzenden internationalen Institutionen und Nichtregierungsorganisationen fordert die Einführung globaler Finanztransaktionssteuern und globaler CO2-Abgaben zur Rettung des Planeten und wagt nächste Woche einen neuen Vorstoß

Vom 21.09.2010 bis 23.09.2010 werden sich Vertreter aus 191 Ländern in New York einfinden um die Millennium-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen zu besprechen. Dabei handelt es sich um eine Reihe supranationaler Zielsetzungen, die man bis 2015 erfüllen will. Zur Erreichung der hochgesteckten Erwartungen der Globalisten sind laut den Vereinten Nationen (UN) und der Europäischen Union (EU) viele zusätzliche Milliarden an Geldern aus den reichen Ländern nötig.

Weiterlesen

WHO-BERATER HABEN DEFINITIV GELDER VON PHARMAKONZERNEN ERHALTEN, UM DIE SCHWEINEGRIPPE-PANDEMIE AUSZURUFEN

Nach Monaten des Hinhaltens veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schließlich doch die Namen führender Berater, die maßgeblich zur WHO-Entscheidung beigetragen hatten, im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit der Schweinegrippe eine Pandemie der Stufe 6 auszurufen – diese Entscheidung eröffnete den Impfstoffherstellern unverhofft riesige Gewinne. In der Auflistung finden sich mindesten fünf Berater, die Gelder von Impfstoff-Pharmakonzernen erhalten haben.

Hier die Namen derjenigen, die Gelder von der Pharmaindustrie einstrichen und dann mit zur WHO-Entscheidung beitrugen, eine Pandemie auszurufen:

Arnold Moto: Dieser amerikanische Professor hat praktisch schon von jedem größeren Impfstoffhersteller Gelder erhalten: GlaxoSmithKline, Novartis, Roche, Baxter und Sanofi Pasteur. Vor allem letzteres Unternehmen stellte ihm umfangreiche Finanzmittel zur Erforschung von Grippeimpfstoffen zur Verfügung.

Nancy Cox arbeitet für die amerikanische Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control (CDC). Die CDC setzt vorrangig auf Impfungen und ignoriert die Bedeutung von Vitamin D bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten völlig. Fox erhielt für Forschungen zu Impfstoffen Gelder vom Internationalen Verband der Pharmazeutischen Unternehmen und Vereinigungen ( IFPMA).

John Wood ist am britischen Nationalen Institut für biologische Standards und Kontrolle (NIBSC) tätig. Diese Einrichtung erhielt Gelder vor allem für Forschungen im Bereich Grippeimpfstoffe von Sanofi Pasteur, Novartis und anderen Pharmakonzernen.

Maria Zambon ist Professorin am Infektionszentrum der britischen Gesundheitsbehörde Health Protection Agency (HPA). Sie wurde u.a. von Sanofi Pasteur, Novartis, CSL, Baxter und GlaxoSmithKline finanziert.

• Professor Neil Ferguson erhielt Gelder von Roche und GlaxoSmithKline Biologicals.

Vielleicht ist diese Liste unvollständig, denn die hier aufgeführten finanziellen Verbindungen wurden von den Betroffenen der WHO gegenüber öffentlich angegeben. Viele andere Verbindungen bleiben möglicherweise noch im Verborgenen und warten auf einen engagierten Enthüllungsjournalisten.

Weiterlesen

ANTIFRUCHTBARKEITSIMPFUNGEN ZUR BEVÖLKERUNGSREDUZIERUNG DURCH WHO KOORDINIERT

Zusätzlich zu dem jüngst exklusiv auf Prisonplanet veröffentlichten Artikel „Rockefeller Stiftung entwickelte fruchtbarkeitsreduzierende Impfungen für die Massen“, in dem die Bemühungen der Rockefeller Stiftung in den 60er Jahren vorgestellt wurden sogenannte „Antifruchtbarkeitsimpfungen“ zu entwickeln, sind nun eine ganze Reihe weiterer Dokumente aufgetaucht, die ohne jeden Zweifel beweisen, dass der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, die Weltbank und die Weltgesundheitsorganisation diese Entwicklungen aufgriffen und sie unter Aufsicht einer „Arbeitsgruppe für Impfungen zur Fruchtbarkeitsregulierung“ weiterentwickelten.

Nur vier Jahre nachdem die Rockefeller Stiftung massive Finanzierungsaktivitäten für die Entwicklung von Antifruchtbarkeitsimpfungen eingeleitet hatte, wurde die Arbeitsgruppe unter Aufsicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Weltbank und dem Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe besteht laut einem ihrer Mitglieder in der Unterstützung von

„grundlegender und klinischer Forschung zur Entwicklung von Geburtenkontrollimpfungen, die gegen Keimzellen oder die Präimplantation von Embryonen gerichtet sind. Diese Untersuchungen beinhalten die Verwendung verbesserter Verfahren der Peptidchemie, Hybridom-Technik und Molekulargenetik sowie die Bewertung einer Reihe neuer Ansätze der Vakzinologie. Ein Prototyp einer Anti-hCG-Impfung, Resultat dieser internationalen, gemeinschaftlichen Anstrengung, wird gerade klinischen Tests unterzogen, was die Aussichten verbessert, dass eine völlig neue Familie von Planungsmethoden vor Ende dieses Jahrzehnts zur Verfügung stehen könnte.“

Weiterlesen

DIE FLUORID-LÜGE – SO WERDEN WIR SYSTEMATISCH VERGIFTET

Freie Wissenschaftler und Forscher aus der ganzen Welt lassen sich nicht mehr durch schmutziges Geld und Drohungen Mundtod machen. Was viele von uns nicht wissen, wie skrupellos die Machtinhaber mit unserer Gesundheit umgehen. Schließlich geht um viel Geld und Macht, um die Zurückhaltung von Wissen, Wissen um das Bewusstsein des Menschen. Denn ohne diese giftigen Substanzen wären wir längst in der Lage zu erkennen wer wir wirklich sind und welche Fähigkeiten jeder einzelne von uns wirklich hat. – Und ganz besonders: welche Erkrankungen jeder einzelne niemals hätte! Es geht um Bewusstseinskontrolle!

Die meisten Menschen sind in dem Glauben, Fluorid mache die Zähne hart und würde gegen zuckrige Angriffe schützen. Die meisten Menschen sind auch in dem Glauben, die moderne Wissenschaft wisse alles über solche „Heilmittel“ und würde uns schon Informieren, wenn dem nicht so wäre.

Und vielleicht wägen sich ja viele in Sicherheit, da sie künstlichen Süßstoff nehmen? Z.B. Aspartam, bekannt  durch „Nutra Sweet“, „Canderel“ oder „Sanecta“, sowie  in Erfrischungsgetränken wie „Coca-Cola Light“ und „Pepsi Light“, aber auch zuckerfreie Kaugummis, Bonbons und andere Süßwaren enthalten den gefährlichen „Umweltgiftstoff“ Aspartam.

Was aber viele unter uns nun wirklich nicht wissen ist, dass Fluor ein gefährliches Gift ist, dessen Toxizität oberhalb von Blei liegt und Natriumfluorid aus der Zahnpasta zugleich auch den Einsatz in Rattengift oder als Insektizid findet. Der medizinische Nachweis von Fluor als Kariesprophylaxe ist bis heute nicht bewiesen! Die Doppelblindstudien haben bislang nie einen statisch signifikanten Vorteil von Fluorgaben erbracht. Schlimmer noch haben mehrere Feldstudien in den USA, in Neuseeland oder Kanada gezeigt, dass in Regionen ohne die Trinkwasser-Fluoridzufuhr sogar weit weniger Karies auftrat!

MANIPULIERTE STUDIEN

Weiterlesen

NÄCHSTE PANDEMIE IN DEN STARTLÖCHERN – GLAUBEN SIE NICHT ALLES

Da ist sie, die neue Sau, welche durchs Mediendorf der Welt getrieben werden soll. NDM-1 heißt die behauptete Gefahr und scheint die nächste große Pandemie aus dem Nichts zu werden. NDM-1 steht für “Neu Delhi Metallo-Beta-Lactamase”, weil angeblich dort das Bakterium seinen Verbreitungsursprung haben soll. Beginnt nun schon wieder eine große Welle der Lügenmafia alias Pharmaindustrie?

Die Marketingführer der Pharmakonzerne gehen offensichtlich von einem sehr schlechten Gedächtnis der Bürger aus, denn gerade noch laufen in allen Medien Meldungen über den abgelaufenen Schweinegrippe-Impfstoff, über Millionen-Kosten der Länder und Kommunen, die auf diesem Giftzeug und den Ausgaben sitzen geblieben sind sowie über die Abschaltung der Warnstufe bezüglich der Schweinerei-Pandemie durch die WHO.

Macht nichts, es ist längst wieder an der Zeit, die nächste Kampagne zu starten bzw. zumindest die Angst der Menschen etwas aufzuwärmen, denn genau diese Angst macht die Masse so leicht steuerbar. Das ist deswegen wichtig, damit die Leute dann sofort in Panik geraten, sobald die nächste Sau bereit steht, um durchs Dorf getrieben zu werden.

Die mögliche Absicht hinter diesem angeblichen “Superbakterium” NDM-1, ist wie schon im vergangenen Jahr zunächst Spekulation. Doch die aktuelle dramatische Darstellung deutet auf einen möglicherweise großen Plan hin.

Weiterlesen