PARACETAMOL VERDOPPELT ASTHMA-RISIKO BEI KINDERN

Die ISAAC (International Study of Asthma and Allergies in Childhood) forscht nach den Ursachen der steigenden Asthmaerkrankungen bei Kindern in den Industrieländern. Die ISAAC meint, dass der Wirkstoff Paracetamol einer der wesentlichsten, bzw. häufigsten  Gründe ist, warum Kindern an Asthma erkranken.

Durch Paracetamol gerät der Organismus in oxidativen Stress und das Immunsystem wird erschöpft, weil es viel Energie braucht um diesen Stoff im Körper wieder abzubauen. So kann das Immunsystem z.B. auch keine Infektionen mit Rhinoviren wirkungsvoll abwehren, die von Medizinern, für einen häufigen Ausbruch von Asthma verantwortlich gemacht werden.

Das Aerzteblatt berichtet wie folgt:

Paracetamol, ein bei Kindern gerne und häufig eingesetztes Analgetikum und Antipyretikum, begünstigt möglicherweise die Entstehung von Asthma und anderen atopischen Erkrankungen. Dies geht aus einer Querschnittsstudie im American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine (2010; doi:10.1164/rccm.201005-0757OC) hervor.

Es wäre sehr begrüßenswert, wenn die ISAAC auch mal den Zusammenhang von Impfungen und Asthma untersuchen würde.
Aber mal abgesehen von diesen Vergiftungen des Körpers durch Impfungen und Medikamenten, sowie schädliche Umwelteinflüsse (Feinstaub, usw.), ist dennoch die Ernährung der häufigste Grund für eine Erkrankung an Asthma. Eine falsche Ernährung ist auch eine Vergiftung und extreme Belastung des Körpers.

Angenommen der Mensch würde “die beste Nahrung” zu sich nehmen – wie von der Natur vorgesehen, dann hätte er viel Energie zur Verfügung, um sich gegen äußere schädliche Einflüsse bis zu einem gewissen Grade zu wehren, weil die Zellerneuerung viel besser funktioniert. Der Meinung sind Mediziner zwar nicht, aber was wissen die schon von Ernährung? Was wissen sie von der Natur?

Quelle: Gesundheitliche Aufklärung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s